Anmerkung
 
Seite 1
 
Seite 2
 
Seite3
 
 
 
 
Download pdf
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home

Anmerkung:

Das, von den Autoren Dipl. Ing. Heinz Michelmann und Dipl. Ing. Eberhard Wagner, verfasste Dokument
„Der wirtschaftliche Schaden der Klimapolitik Hessischer Energiegipfel vom Nov. 2011“ zeigt in beeindruckender Weise mit welchen immensen Kosten wir in Hessen rechnen müssen, würden die Beschlüsse des Hessischen Energiegipfels 1:1 umgesetzt.

Die Kosten-Nutzen Rechnung zeigt bei der Stromerzeugung durch Windräder Gesamtkosten in Höhe von 24,6 Milliarden € (Seite 1). Bei der Photovoltaik sieht es noch düsterer aus. Hier entstehen Gesamtkosten in Höhe von 47,8 Milliarden € (Seite 2).

Alleine der Windkraft-und Photovoltaik Ausbau nach den Zielen des Hessischen Energiegipfels bringt es so, in einem Zeitrahmen von 20 Jahren, auf Kosten von 72,4 Milliarden €. Daraus resultiert eine Gesamtbelastung für jeden Hessischen Bürger von 595,- € pro Jahr.

Für die Modernisierung vorhandener Steinkohlekraftwerke würde jährlich eine Menge CO2 zu Kosten von 322 Mio. € eingespart werden. Pro Einwohner Hessens wäre dies 53,- € (Seite 3). Dieser Betrag ist auf die Gesamtbelastung an zu rechnen.

Zukünftig wird also jeden Hessischen Bürger bei Umsetzung der Beschlüsse des Hessischen Energiegipfels jährlich mit 542,- € belastet.


Frank Loozer